Neuauflage des hitzigen Ligaduells

Auch wenn der letzte Auftritt von Bayer Leverkusen in der Diesterweghalle schon neuneinhalb Monate zurückliegt, dürften sich alle Beteiligten noch bestens an das letzte Aufeinandertreffen der Stralsunder Wildcats mit dem Werksklub erinnern. Ende Januar entschieden die Leverkusenerinnen nach strittigen Entscheidungen den Tie-Break mit 17:15 für sich. Es folgten minutenlange Diskussionen zwischen den Teams, begleitet von einem Pfeifkonzert der Zuschauer.

 

Wenn Leverkusen am Sonnabend an den Sund reist, dürfte die Stimmung ähnlich heiß werden. Die Wildcats sinnen auf Revanche und die Fans haben im Pokal gegen Aachen gezeigt, wie euphorisierend sie wirken können.

Heute wie damals empfangen die Wildcats Bayer 04 als Tabellensechster. Leverkusen jedoch steht als Ligaprimus sogar einen Platz besser dar. Das Team von Neu-Trainer Tigin Yagliogu, der Zhong Yu Zhou nach 13 Jahren ersetzt hat, musste vor zwei Wochen im Derby gegen Köln die erste Pleite einstecken (0:3). Im Kader mit nur fünf alten Gesichtern steht Alexa Kaminski. Die ehemalige Zuspielerin von VCO Berlin war auch bei den Wildcats im Gespräch. Spielstart in der Diesterweghalle ist um 17 Uhr.

Von Horst Schreiber