Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

 
SF Aligsevs.Stralsunder Wildcats07.04.2019
IMG2397 _J0P0273 _J0P0431 _J0P0581 14700749_1768410276763480_872670201492242721_o 1 14711168_1768410153430159_1319141328927087985_o 14712941_1768410290096812_3777499034442040312_o Heim_Gladbeck_1
+ News-Archiv

In der 2.Bundesliga verlieren die Sund-Mädels vor heimischer Kulisse deutlich in drei Sätzen. Tara Jenßen wurde auf Stralsunder Seite als wertvollste Spielerin geehrt.

Das Ziel: in 60 Tagen -  Mindestens 3.300 Euro über Crowdfunding erzielen.

Weil große Sponsoren im Norden im Volleyball nicht Schlange stehen, geht der Volleyballclub der derzeit in der 2. Liga spielt neue Wege um den Etat aufzustocken.  Crowdfunding, zu deutsch Schwarmfinanzierung, heißt das Konzept, bei dem das Kapital über eine Vielzahl an Geldgebern über ein Onlineportal zur Verfügung gestellt wird.

Die Volleyballerinnen Stralsunder Wildcats konnten am vergangenen Wochenende nochmals Kräfte sammeln für den Saisonendspurt in der 2.Bundesliga Nord. Mit dem Pokalfinale in Halle/Westfalen stand das erste Saisonhighlight der Volleyballsaison auf dem Spielplan. Und dies haben die Wildkatzen live vor Ort oder am Fernsehbildschirm mit großem Interesse verfolgt. Nun geht es aber in der Liga wieder um Punkte. Und da kommt mit den TV Gladbeck Giants ein Titelanwärter am Samstag, 07.03.2015 an den Strelasund. Anpfiff in der Diesterweg-Sporthalle ist wie immer um 17:00 Uhr.

Eigentlich fuhren die Volleyballerinnen Stralsunder Wildcats nach dem Erfolg vor Wochenfrist guter Dinge nach Borken. In der 2.Bundesliga Nord sollte gegen die noch vom Abstieg bedrohten Skurios Volleys ein Sieg erkämpft werden. Nach 71 Spielminuten stand allerdings ein ernüchterndes 0:3 (22:25, 16:25, 17:25) auf der Anzeigetafel.

Nach dem endlich die Niederlagenserie am letzten Wochenende gestoppt werden konnte, wollen die Volleyballerinnen der Stralsunder Wildcats am kommenden Samstag, 21.02.2015 in der 2.Bundesliga Nord wieder auf Sieg spielen. Diesmal geht es 650 Kilometer zum Tabellenvorletzten Skurios Volleys Borken. Anpfiff in der Mergelsberg-Sporthalle Borken ist um 19:30 Uhr.

In der 2. Bundesliga Nord gewinnen die Sundmädels ihr Heimspiel mit 3:1 gegen den Kieler TV.

Die Nervosität und Anspannung in diesem wichtigen Spiel war den Stralsunder Wildcats anzumerken. Umso größer die Erlösung nach dem Sieg bei Trainer, Spielerinnen und natürlich bei den Fans.

Im 2. Heimspiel in Folge soll die Serie von 6 Niederlagen hintereinander in der 2.Bundesliga Nord am kommenden Samstag, 14.02.2015 für die Volleyballerinnern der Stralsunder Wildcats endlich ein Ende finden.

Nach der deutlichen Niederlage für die Stralsunder Wildcats am letzten Samstag in Münster steht für die Vorpommern bereits die nächste Auswärtspartie in der 2.Volleyball-Bundesliga auf dem Plan. Diesmal geht es am Sonntag (25.01.2015) für das Team von Trainer André Thiel in die Landeshauptstadt zum MV-Derby gegen den VC Olympia Schwerin. Spielbeginn in der Volleyballhalle Am Lambrechtsgrund ist um 16:00 Uhr.

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2018/2019

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2018/2019
Auto Eggert

DVL Teams

sport1 banner

Sporttotal Aktionscontainer 320x218

VMV