Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

 
SV Blau-Weiß Dingdenvs.Stralsunder Wildcats18.04.2020
wildcats_4 wildcats_6 wildcats_3 wildcats_1 wildcats_2 wildcats_5 IMG2397 _J0P0273 _J0P0431 _J0P0581 14700749_1768410276763480_872670201492242721_o 1 14711168_1768410153430159_1319141328927087985_o 14712941_1768410290096812_3777499034442040312_o Heim_Gladbeck_1
+ News-Archiv
Erst Rechnung begleichen, dann mit Fans aufschlagen

Stralsunder Wildcats wollen Hinspielpleite gegen VC Allbau Essen „ausbügeln“ / 1. VC lädt zum Aufschlag 2020 und wirbt für Crowdfunding-Projekt

Revanche lautet das Motto für die Stralsunder Wildcats im ersten Rückrundenspiel der laufenden Zweitligasaison. Denn gegen Aufsteiger VC Allbau Essen mussten die Volleyballerinnen im Hinspiel eine von bislang zwei Pleiten einstecken. „Ich will ein besseres Ergebnis als im Hinspiel erzielen. Ich will mich revanchieren“, bläst André Thiel deshalb zum Angriff am Sonnabend in der Diesterweghalle (Anpfiff 17 Uhr).

Crowdfunding-Projekt: Beamer und Leinwand für die Wildcats-Spiele

Hallensprecher Christian Rode startet Aufruf zur Finanzierung eines Mehrwertprojektes für alle Fans uns Sponsoren

Christian arbeitet seit Beginn dieser Saison ehrenamtlich als Hallensprecher bei den Heimspielen der Stralsunder Wildcats in der 2. Volleyball Bundesliga.

Neues Jahr, alte Stärke: Stralsunder Wildcats siegen weiter

Volleyballerinnen erarbeiten sich dank Erfolg gegen Dingden Sieben-Punkte-Polster auf Ligazweiten

Einen halben Satz hat es gedauert, dann waren die Stralsunder Wildcats wieder voll in Fahrt und bis zum Ende des Hinrundenfinals nicht zu bremsen. Gegen Blau-Weiß Dingden gelang ein 3:0 (25:18, 25:17, 25:14).

Australien-Tourerin Birte Kaschützke fiebert mit ihren Wildcats mit: „Ich bin sehr beeindruckt, was sie da machen!“

Birte Kaschützke kann ihre Wildcats derzeit nicht auf dem Feld unterstützen. Sie tourt durch Australien und fiebert nachts mit den Zweitliga-Volleyballerinnen aus Stralsund.

Jahrelang war sie eine feste Größe im Kader der Stralsunder Wildcats, doch in dieser Spielzeit fehlt die Nummer 3 im Aufgebot der Zweitliga-Volleyballerinnen.

Makellos: Stralsunder Wildcats geben im Dezember keinen Satz ab

Zweitliga-Volleyballerinnen nach 3:0-Erfolg in Bad Laer seit fünf Spielen ohne Satzverlust

Bad Laer. Anne Krohn blickte vor der Abfahrt aus Bad Laer im Mannschaftsbus noch einmal auf die Tabelle der 2. Bundesliga Nord auf ihrem Handy. „31:8 Sätze – so langsam wird’s gruselig“, sagte die Diagonalangreiferin der Stralsunder Wildcats in einer Mischung aus Freude und Ungläubigkeit.

Letzter Aufschlag für die Wildcats

Der Tabellenführer wird auch nach dem letzten Ligaspiel des Jahres Zweitligaprimus bleiben. Doch Ansporn ist, den komfortablen Vorsprung auf die Verfolger zu halten.

Das Jahresfinale für die Stralsunder Zweitliga-Volleyballerinnen steht an. Im letzten Ligaduell 2019 geht es für die Wildcats zum SV Bad Laer (Sonnabend, 20 Uhr).

Auch SnowTrex Köln kann Stralsunder Wildcats nicht stoppen

Volleyballerinnen feiern mit 3:0-Sieg gelungenen Heimspiel-Abschluss

So richtig laut wurde es am Sonnabend in der Diesterweghalle erst nach dem Spiel. Als Paula Wedekind zur wertvollsten Spielerin des Spiels geehrt wurde, ging nicht nur ein Jubelschrei durch die Reihen der Stralsunder Wildcats sondern auch durch die mit 450 Zuschauern – größtenteils in rot gekleidet – besetzten Tribünen.

DSHS SnowTrex Köln zu Gast am Strelasund / Erik Prochnio auf der Trainerbank

Das anstehende Zweitligaduell der Stralsunder Wildcats gegen DSHS SnowTrex Köln steht ganz im Zeichen der Farbe Rot.

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2019/2020

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2019/2020
Auto Eggert

Volleyball Bundesliga live auf Sporttotal TV

Volleyball Bundesliga live auf sport1

VMV