wildcats_4 wildcats_6 wildcats_3 wildcats_1 wildcats_2 wildcats_5 IMG2397 _J0P0273 _J0P0431 _J0P0581 14700749_1768410276763480_872670201492242721_o 1 14711168_1768410153430159_1319141328927087985_o 14712941_1768410290096812_3777499034442040312_o Heim_Gladbeck_1
+ News-Archiv
Wildcats verteidigen die Tabellenspitze

Volleyballerinnen gewinnen gegen den Aufsteiger BSV Ostbevern mit 3:0. Trainer André Thiel warnt vor zu großen Erwartungen.

Die Stralsunder Wildcats haben die Spitzenposition mit einer starken Leistung verteidigt. Gegen den Aufsteiger BSV Ostbevern ließen die Volleyballerinnen nur im ersten Satz eine starke Phase des Gegners zu, der ansonsten fast durchgehend kontrolliert wurde. Wildcats-Trainer André Thiel bremste eine zu große Euphorie aber direkt wieder: „Wir merken zwar, dass die Erwartung von außen an uns immer größer wird und diese einen lenken, aber wir haben diese Erwartung an uns selbst ja gar nicht.“ Damit beschreibt er den Unterschied zwischen Sehnsucht der Fans zu den Ansprüchen der Mannschaft.

BSV Ostbevern bringt viel Erfahrung mit nach Stralsund

Die 49-jährige Libera Andrea Mersch-Schneider ist die älteste Bundesliga-Volleyballerin Deutschlands und schlägt mit ihrem Klub erstmals am Sund auf

Wenn die Volleyballerinnen des BSV Ostbevern heute spät abends in Stralsund Quartier beziehen, schnuppert ein Teil der Mannschaft erstmals Seeluft in der Hansestadt. „Viele von uns waren noch nie dort“, bestätigt Andrea Mersch-Schneider und ergänzt: „Ich bin zwar nord- und ostseeaffin, aber auch für mich wird es das erste Mal in Stralsund sein. Ich freue mich schon drauf.“

Trotz Termin-Ärger: Wildcats erobern die Ligaspitze

Zweitliga-Volleyballerinnen gewinnen jeweils 3:0 gegen RPB und VCO Berlin

„Mission Tabellenführung erledigt“ titelten die Stralsunder Volleyballerinnen am Sonntag auf ihren Social-Media-Kanälen. Nach zwei vor allem in den Crunchtimes überragenden 3:0-Siegen bei RPB (25:20, 25:10, 25:18) und VCO Berlin (26:24, 25:21, 25:22) grüßen die Wildcats erstmals seit November 2017 von der Spitze der 2. Bundesliga Nord.

Die Volleyballerinnen des 1. VC Stralsund sind an diesem Wochenende in der 2. Bundesliga Nord gleich zwei Mal in Berlin im Einsatz. Zunächst treten die Stralsunder Wildcats bei RPB Berlin an (Sa., 19 Uhr). Am Sonntag folgt das Spiel gegen den VCO (13 Uhr). Mit zwei Siegen würden die Wildcats die Tabellenführung übernehmen.

Gegner TV: Trainer mit Videofaible

Für Volleyball-Coach André Thiel und Handball-Übungsleiter Steffen Fischer ist das Gegnerstudium am Laptop vor den Spitzenspielen gegen Borken und Usedom essenziell.

Als André Thiel die dunkle kleine Kabine betritt, sitzen die Volleyballerinnen des 1. VC Stralsund schon dicht gedrängt auf den Bänken und starren an die Wand. Über einen kleinen Projektor flimmert das letzte Spiel des kommenden Gegners der Wildcats auf der Fließtapete.

Wildcats drehen Spiel gegen Oythe

Volleyballerinnen siegen 3:1 / Chance auf Tabellenführung

Vechta. 38 Minuten lang waren die Stralsunder Wildcats am Sonnabend Tabellenführer der 2. Bundesliga Nord. Die Volleyballerinnen gewannen ihr Spiel beim VfL Oythe nach Satzrückstand mit 3:1 (15:25, 25:23, 25:18, 25:22), dann zog Meister Skurios Volleys Borken mit einem 3:2 über RPB Berlin nach und verdrängte die Sundstädterinnen wieder vom Ligathron. Somit kommt es am Sonnabend zum absoluten Spitzenspiel. Die Wildcats empfangen Borken.

Duell der Formstarken: 1. VC in Oythe

Wildcats treten beim Tabellenzehnten der 2. Liga an

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Bis Weihnachten sind die Stralsunder Volleyballerinnen des 1. VC jedes Wochenende in der Liga gefordert. Am Sonnabend geht es in Vechta gegen den VfL Oythe.

Wildcats-Sieg ist „Balsam für die Seele“

Stralsunder Volleyballerinnen stoßen Tabellenführer Leverkusen mit 3:0-Erfolg vom Thron

Mit einer beeindruckenden Vorstellung haben die Stralsunder Wildcats den Tabellenführer der 2. Bundesliga Nord vom Thron gestoßen. Die Volleyballerinnen watschten Bayer Leverkusen im Schnelldurchgang mit 3:0 (25:17, 25:15, 25:22) ab.

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2019/2020

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2019/2020
Auto Eggert

Volleyball Bundesliga live auf Sporttotal TV

Volleyball Bundesliga live auf sport1

VMV