Stralsunder Wildcats - Volleyball Stralsund

 
SSF Fortuna Bonnvs.Stralsunder Wildcats31.10.2020
wildcats_4 wildcats_6 wildcats_3 wildcats_1 wildcats_2 wildcats_5 IMG2397 _J0P0273 _J0P0431 _J0P0581 14700749_1768410276763480_872670201492242721_o 1 14711168_1768410153430159_1319141328927087985_o 14712941_1768410290096812_3777499034442040312_o Heim_Gladbeck_1
+ News-Archiv
Makellos: Stralsunder Wildcats geben im Dezember keinen Satz ab

Zweitliga-Volleyballerinnen nach 3:0-Erfolg in Bad Laer seit fünf Spielen ohne Satzverlust

Bad Laer. Anne Krohn blickte vor der Abfahrt aus Bad Laer im Mannschaftsbus noch einmal auf die Tabelle der 2. Bundesliga Nord auf ihrem Handy. „31:8 Sätze – so langsam wird’s gruselig“, sagte die Diagonalangreiferin der Stralsunder Wildcats in einer Mischung aus Freude und Ungläubigkeit.

Letzter Aufschlag für die Wildcats

Der Tabellenführer wird auch nach dem letzten Ligaspiel des Jahres Zweitligaprimus bleiben. Doch Ansporn ist, den komfortablen Vorsprung auf die Verfolger zu halten.

Das Jahresfinale für die Stralsunder Zweitliga-Volleyballerinnen steht an. Im letzten Ligaduell 2019 geht es für die Wildcats zum SV Bad Laer (Sonnabend, 20 Uhr).

Auch SnowTrex Köln kann Stralsunder Wildcats nicht stoppen

Volleyballerinnen feiern mit 3:0-Sieg gelungenen Heimspiel-Abschluss

So richtig laut wurde es am Sonnabend in der Diesterweghalle erst nach dem Spiel. Als Paula Wedekind zur wertvollsten Spielerin des Spiels geehrt wurde, ging nicht nur ein Jubelschrei durch die Reihen der Stralsunder Wildcats sondern auch durch die mit 450 Zuschauern – größtenteils in rot gekleidet – besetzten Tribünen.

DSHS SnowTrex Köln zu Gast am Strelasund / Erik Prochnio auf der Trainerbank

Das anstehende Zweitligaduell der Stralsunder Wildcats gegen DSHS SnowTrex Köln steht ganz im Zeichen der Farbe Rot.

Wildcats verteidigen die Tabellenspitze

Volleyballerinnen gewinnen gegen den Aufsteiger BSV Ostbevern mit 3:0. Trainer André Thiel warnt vor zu großen Erwartungen.

Die Stralsunder Wildcats haben die Spitzenposition mit einer starken Leistung verteidigt. Gegen den Aufsteiger BSV Ostbevern ließen die Volleyballerinnen nur im ersten Satz eine starke Phase des Gegners zu, der ansonsten fast durchgehend kontrolliert wurde. Wildcats-Trainer André Thiel bremste eine zu große Euphorie aber direkt wieder: „Wir merken zwar, dass die Erwartung von außen an uns immer größer wird und diese einen lenken, aber wir haben diese Erwartung an uns selbst ja gar nicht.“ Damit beschreibt er den Unterschied zwischen Sehnsucht der Fans zu den Ansprüchen der Mannschaft.

BSV Ostbevern bringt viel Erfahrung mit nach Stralsund

Die 49-jährige Libera Andrea Mersch-Schneider ist die älteste Bundesliga-Volleyballerin Deutschlands und schlägt mit ihrem Klub erstmals am Sund auf

Wenn die Volleyballerinnen des BSV Ostbevern heute spät abends in Stralsund Quartier beziehen, schnuppert ein Teil der Mannschaft erstmals Seeluft in der Hansestadt. „Viele von uns waren noch nie dort“, bestätigt Andrea Mersch-Schneider und ergänzt: „Ich bin zwar nord- und ostseeaffin, aber auch für mich wird es das erste Mal in Stralsund sein. Ich freue mich schon drauf.“

Trotz Termin-Ärger: Wildcats erobern die Ligaspitze

Zweitliga-Volleyballerinnen gewinnen jeweils 3:0 gegen RPB und VCO Berlin

„Mission Tabellenführung erledigt“ titelten die Stralsunder Volleyballerinnen am Sonntag auf ihren Social-Media-Kanälen. Nach zwei vor allem in den Crunchtimes überragenden 3:0-Siegen bei RPB (25:20, 25:10, 25:18) und VCO Berlin (26:24, 25:21, 25:22) grüßen die Wildcats erstmals seit November 2017 von der Spitze der 2. Bundesliga Nord.

Die Volleyballerinnen des 1. VC Stralsund sind an diesem Wochenende in der 2. Bundesliga Nord gleich zwei Mal in Berlin im Einsatz. Zunächst treten die Stralsunder Wildcats bei RPB Berlin an (Sa., 19 Uhr). Am Sonntag folgt das Spiel gegen den VCO (13 Uhr). Mit zwei Siegen würden die Wildcats die Tabellenführung übernehmen.

DVL

 

Offizieller Medienpartner der Saison 2019/2020

 

Offizieller Mobilitätspartner der Saison 2019/2020
Auto Eggert

Volleyball Bundesliga live auf Sporttotal TV

Volleyball Bundesliga live auf sport1

VMV