Stralsunder Wildcats - Volleyball in der 2. Bundesliga Pro

 
Stralsunder Wildcatsvs.ESA Grimma Volleys20.04.2024
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
  • In Dingolfing war nichts zu holen 16.04.2024

    Ergebnis widerspiegelt die Tabellensituation Ohne Zählbares reisten die Stralsunder Wildcats am Sonntagmorgen wieder...

  • Wieder auf Reisen 12.04.2024

    Relativ ausgeglichene Liga Am Wochenende geht es wieder auf eine lange Reise mit zwei Übernachtungen. In Dingolfing...

  • Glanzvoller Sieg 25.03.2024

    Nach zwei engen Sätzen groß aufgespielt Vor einer stimmungsvollen Kulisse mit über 430 Zuschauern zeigten beide Teams...

+ News-Archiv

Das Spitzenspiel in der 2. Volleyball Bundesliga Nord fand am Ende einen eindeutigen Sieger. Der Tabellenführer Skurios Volleys Borken war eine Nummer zu groß für den ersten Verfolger, die Stralsunder Wildcats. Das Duell ging mit 3:0 (25:21, 25:22, 25:12) an die Skurios Volleys. „Es war einfach nicht unser Tag und wenn du gegen ein Team wie Borken gewinnen willst, muss auch vieles zusammenpassen“, fasst Sabrina Dommaschke zusammen.

Am Samstag (19.30 Uhr) kommt es zum Höhepunkt der Hinrunde in der Nordstaffel der 2. Volleyball Bundesliga. Der ungeschlagene Tabellenführer, Skurios Volleys Borken, empfängt den ebenfalls noch ungeschlagenen, direkten Verfolger, Stralsunder Wildcats. Ob die Stralsunderinnen das Spitzenspiel auf Augenhöhe bestreiten, und vielleicht sogar den Ligaprimus von der Tabellenspitze verdrängen können, bleibt aber abzuwarten.

Gestolpert aber nicht gefallen: Wildcats bezwingen Blau-Weiß Dingden

Der Weg zum Vereinsrekord war für die Stralsunder Wildcats am Samstagabend beschwerlicher als vielleicht zuvor erwartet. Beim 3:1 (25:17, 24:26, 32:30, 25:18) gegen Blau-Weiß Dingden gaben die Volleyballerinen aus Mecklenburg-Vorpommern dabei nach 21 erfolgreichen Sätzen erstmals wieder einen Durchgang ab.

Wildcats können gegen Dingden Rekord knacken

Die Stralsunder Wildcats empfangen am Samstag (18 Uhr) Blau-Weiß Dingden zum Traditionsduell in der 2. Volleyball Bundesliga. Für die Stralsunderinnen sind mit einem Sieg gleich zwei Ziele erreichbar. Bei einem Erfolg gegen Dingden wäre es der zehnte Sieg in Serie.

Wildcats mit Bestwert gegen den BBSC Berlin

Wildcats mit Bestwert gegen den BBSC Berlin

Die Volleyballerinnen der Stralsunder Wildcats haben das Verfolger-Duell in der 2. Bundesliga Nord deutlich für sich entschieden. Gegen den Tabellendritten BBSC Berlin setzte sich das Team vom Strelasund mit 3:0 (25:10, 25:18, 25:21) durch.

Die Volleyballerinnen der Stralsunder Wildcats müssen in der 2. Bundesliga am Wochenende gegen beide Berliner Mannschaften antreten. Als erstes gastiert der BBSC Berlin (Sa., 18 Uhr) zum Verfolger-Duell in der Diesterweghalle. Für Wildcats-Trainer Robert Hinz ist es ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen Verein. Der 30-Jährige stand vor seinem Engagement an der Ostsee bis 2021 an der Seitenlinie beim BBSC und kennt die meisten Spielerinnen noch.

Wildcats ohne Mühe gegen VC Allbau Essen

Die Stralsunder Wildcats haben ihren eigenen Startrekord weiter ausgebaut. Die Volleyballerinnen von der Ostsee gewannen gegen den VC Allbau Essen mit 3:0 (25:18, 25:15, 25:22) und holten damit den siebten Sieg im siebten Spiel.

Wildcats Favorit gegen die „Pottperlen“

Die Stralsunder Wildcats empfangen am Samstag (18 Uhr) das Team vom VC Allbau Essen zum Duell in der 2. Volleyball Bundesliga. Als Tabellenzweiter gehen die Stralsunderinnen als klarer Favorit gegen den Tabellenachten in die Begegnung.

Hauptsponsoren der Saison 2023/2024
SWG Stralsunder Wohnungsbaugesellschaft mbH
Sparkasse Vorpommern
Romantik-Hotel Scheelehof
ITG Ingenieur-, Tief- und Gleisbau GmbH

VBL Homepage 2. BUNDESLIGA Frauen Pro

Alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga der Frauen LIVE auf SPORT1EXTRA

SnowTrex

VMV